Training zuhause ist gar nicht so schwer! Du kannst auch wunderbar ohne Equipment deine Bauchmuskeln am Wohnzimmerboden stärken. Hier präsentiere ich dir meine 5 Lieblingsübungen für kräftige Bauchmuskeln.

Vorab muss ich jedoch noch einige Mythen und Gerüchte aus dem Weg schaffen:

Bekommt man durch Bauchmuskeltraining einen Sixpack?

Die ultimativen Übungen für eine SixPack- Garantie gibt es leider nicht.
Fakt ist: Es gibt Übungen, die deine Baumuskeln isoliert trainieren können, aber ob man danach einen Sixpack bei dir sieht, hängt von ein paar mehr Faktoren ab:

Deshalb solltest du deine Bauchmuskel trainieren:

Man muss Bauchtraining nicht unbedingt in den Trainingsplan einbauen, da bei vielen Trainingsübungen zur Stabilisation der Bauch mittrainiert wird.

Es gibt jedoch wenige Gründe, weshalb sich ein Bauchmuskeltraining lohnt:

  • zur Stabilisation der Wirbelsäule (spezielle für den Bereich der LWS)
  • zur Stabilisation der Hüfte
  • du liebst Bauchmuskeltraining einfach

Aufgrund von Corona trainieren nun viele daheim, das ist super. Kennst du meine Online- Workout- Klasse? Für mehr Motivation kannst du auch in der Gruppe mit uns mittrainieren!

Hier nun meine 6 Lieblingsübungen für den Bauch:

1. Crunches mit angezogenen Beinen

Achte darauf:

  • Brustwirbelsäule vom Boden abheben
  • Kinn zum Brustbein ziehen
  • Fersen so nahe an den Popo heranziehen, wie möglich (schont die LWS)

2. Ruderhaltung

Achte darauf:

  • Zuerst den Schwerpunkt finden und ausbalancieren, bevor du die Bewegung startest (Anfängertipp)
  • runder Rücken

3. Rudern mit Rotation

Achte darauf:

  • starte mit dieser Übung erst, wenn du Übung 2 gut beherrschst

4. Crunch diagonal

Achte darauf:

  • diagonal: rechte Hand und linker Fuß, linke Hand und rechter Fuß müssen sich berühren
  • Brustwirbelsäule soll sich vom Boden abheben

5. Beineanheben in die „Kerze“

Achte darauf:

  • Kerze= Popo hebt sich vom Boden weg
  • Anfänger: ohne Kerze
  • langsam aus der Kerze nach unten lösen, nicht fallen lassen und keine „reißenden“ Bewegungen machen
  • Hände unter den Popo legen > schont die LWS
  • bei Rückenschmerzen: Beine abbiegen (wie im Video)

6. Bauchbrücke

Achte darauf:

  • Knie unterhalb des Nabels positionieren
  • Knie und Ellbogen zueinander ziehen (von außen kaum sichtbar)
  • runder Rücken (Wirbelsäule Richtung Decke drücken)
Haben dir meine 6 Übungen fürs Bauchmuskeltraining gefallen? Abonniere meinen Blog und erfahre als erster, wenn ein neuer Beitrag online geht!

Abonniere meinen Fitletter!

Erhalte 1x pro Monat aktuelle News und erfahre wenn ein neuer Blog- Beitrag online geht!

Ich sende keinen Spam! Erfahre mehr in meiner Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.