Low Carb Karottenkuchen für Ostern

Mhmmm… wie wäre es, wenn der Osterhase heuer statt zuckerreichen Schokohasen einen zuckerfreien Low Carb- Kuchen bringt? Herzhaft süß und darüber feinster Zitronenguß- ein Genuss 🙂

enthält Werbung wg Produktempfehlung

Karottenkuchen schmeckt lecker saftig!

Zutaten für eine kleine Springform:

Zubereitung:

Vorab- man benötigt einiges an Schüsseln 🙂 Karotten in der Küchenmaschine oder mit der Hand raspeln. Die Orange auspressen und Schale ebenso reiben- fürs leckere Aroma- Saft und Schale hinein zu den Karottenraspeln- gleich auch das flüssige Öl (am besten kurz anwärmen) reinschupfen.

Mandelmehl, Haselnüsse, Backpulver, Zimt und Salz in einer Schüssel vermengen. In einer weiteren Schüssel Eigelb von Eiweiß trennen- das Eiweiß steif schlagen. Eigelb mit Erythrit schäumig mixen und mit Karotten- und Mehlmasse verrühren. Zum Schluss das steife Eiweiß vorsichtig unterheben. Alles in ein ausgefettete Springform füllen.

Bei 160Grad eine Stunde im Backofen backen- eventuell nach 50 Minuten eine Stichprobe machen.

Für die Glasur kann man (laut Internet 1:1 Zitrone und Erythrit nehmen, ich habe auch Frischkäse dazugenommen- quasi 1:1:1).

Nährwerte p.P. ohne Glasur (bei 8 Portionen): 296kcal, 6g KH, 14g Eiweiß, 22g Fett

Fazit: mit oder ohne Glasur, supersaftig!

Originalrezept: https://www.cooknsoul.de/rezepte/geback/low-carb-karottenkuchen/

Zum weiterlesen:

Sind Zuckeralternativen gesünder?

Zuckerfreier Osterstriezel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*