Rezept Low Carb Raffaelloschnitten

Superleckere Raffaello- Schnitten mit nur 4g Kohlehydrate pro Portion und schmeckt fast so gut wie das Original. Das Rezept unbedingt ausprobieren!

Low Carb Raffaelloschnitte

Schmeckt wie das Original! Superleckere Raffaelloschnitten mit nur 4g Carbs pro Portion!
Gericht Nachspeise
Portionen 8 Personen
Kalorien 267 kcal

Zutaten
  

Boden:

  • 60 g Mandelmehl oder gerieben Mandeln
  • 30 g Kokosmus
  • 20 g Kokosfett
  • 10 g Kokosmehl
  • 20 ml warmes Wasser
  • 1 EL Erythrit

Creme:

  • 100 g Kokosraspeln
  • 130 g Kokosmilch
  • 40 g Kokosmus
  • 15 g Kokosfett
  • 3 EL Erythrit
  • 40 g Mandelmus, weiß
  • 16 Stück Mandeln, blanchiert

Anleitungen
 

Für den Bodenteig:

  • Backofen auf 200g vorheizen.
  • Kokosfett und Kokosmus etwas anwärmen, wenn es zu fest ist.
  • Danach beides mit Mandelmehl, Kokosmehl und warmen Wasser verkneten (funktioniert mit der Hand am besten).
  • Eine Backform mit Backpapier auskleiden (Kleiner Tipp: vorher die Backform mit Fett einreiben, dann haftet das Papier besser darauf und verrutscht nicht).
  • Den Teig in die Form fest hineindrücken.
  • 20 Minuten bei 200 Grad backen.

Für die Creme:

  • Kokosfett, Kokosmus und Kokosmilch sanft erwärmen und regelmäßig rühren, bis es sich gut mischen lässt (im Winter kann die Substanz zu fest sein).
  • Erythrit unter die Masse mischen, bis es sich auflöst.
  • Anschließend die Kokosraspeln darin einrühren.

Wenn der Teigboden fertig ist:

  • Den Teig und die Creme auskühlen lassen.
  • Den Teig mit Mandemus bestreichen.
  • Darauf nun in regelmäßigen Abständen 8 Stück Mandeln auflegen und die Creme darüber verteilen.
  • Zum Schluss die letzten 8 Mandelstücke auf die Creme auflegen (ungefähr da, wo die anderen 8 Stück positioniert sind, um die Portionen besser zu kennzeichnen).
  • Vor dem Servieren kann noch zustätzlich Mandelmus auf die Schnitten gegossen werden (in den Nährwerten nicht enthalten).

Notizen

genaue Nährwerte pro Portion: 267kcal, 4g KH, 6g EW, 24g Fett
Das Rezept für die Creme stammt übrigens von hier, den Teig habe ich aus einen meiner Rezepte hinzugefügt 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




*