Karotten- Cashewaufstrich

Eigentlich bin ich ja mehr so der „Buttertyp“. Einfach Butter aufs Brot, ohne zusätzlichen Schnick- Schnack. Teebutter aus einfacher Milch ohne betitelter Gänseblümchenwiese.

Doch letztens bin ich doch glatt beim gelangweilten Facebooken auf einfaches Rezept gestoßen:  Karotten- Cashewaufstrich. Klingt einfach- und Nüsse sind genau meine Liga. Ich bin normalerweise sehr schwer für Aufstriche zu begeistern, aber den musste ich probieren. Übrigens: tierfreundlich, weil vegan 🙂

Gesagt getan, und er schmeckt BOOOOOOOOOMBE!!! Mein kleines Mädchen hat auch etwas davon abbekommen- wir lieben beide Nüsse!

Hier die Zutaten:

  • 4 Karotten
  • 1 Knoblauchzehe (ich habe 2 verwendet)
  • Öl zum braten (Erdnussöl)
  • 4 Hände voll Cashewnüsse
  • 200ml Cuisine (im Rezept steht Hafer, man kann aber auch anderes verwenden)
  • Salz, Pfeffer

Entgegen der Empfehlung die Karotten zu reiben (blöde Hack’n!) habe ich sie in meinen Multi- Zauber-Zerkleiner gemixt, gleich mitsamt dem Knoblauch.

Die Mischung mit Öl und den Cashews anbraten in der Pfanne und dann mit Wasser und Cuisine aufgießen und etwas köcheln lassen. Bei mir waren es ca. 15 Minuten. Es sollte alles schön weichgekocht sein für’s mixen.

Nach dem Mixen habe ich für mein Mädchen eine Portion entnommen und danach erst für uns Großen gesalzen und gepfeffert. Fertig.

Die kleine Maus hatte ein wunderbares Menü mit CouCous und ich mit Brot und Käse (whatever…).

Vorsicht: SUCHTPOTENTIAL!

Das Originalrezept findet ihr übrigens hier: Rezept!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*