Einblick in meine Ernährungsgewohnheiten

Mein erster „richtiger“ Beitrag soll einen kleinen Einblick in meine Ernährungsgewohnheiten liefern.
Durch meine Ausbildungen und „Selbststudien“ verschiedener Ernährungsformen, gelang es mir letzten Endes das für mich Optimale herauszunehmen und umzusetzen.
Zugegeben, für den einen oder anderen klingt es manchmal recht kompliziert und gleicht vielleicht einer mathematischen Formel 🙂
Ich behaupte auch nicht, dass meine Essensgewohnheiten für andere optimal sind- mir ist es ein Anliegen zu betonen, dass gesunde Ernährung relativ individuell betrachtet werden sollte.

Gesund ernähren…, bedeutet nicht nur das Körpergewicht zu managen. Es bedeutet vielmehr den Stoffwechsel positiv zu beeinflussen, Zuckerspiegel und Cholesterinwerte zu verbessern, Schlafqualität zu optimieren und vieles mehr.
Wenn ihr das geschafft habt, dann habt ihr eure optimale Ernährungsform für euch gefunden. Und es wird euch langfristig keine Schwierigkeiten mehr bereiten euren gewünschten Status zu halten.
zwischenablage05
Ich lebe eher so nach dem alten Motto: In der Früh essen wie ein Kaiser, mittags wie ein Bürger und abends wie ein Bettler. Das bezieht sich vor allem auf die Menge der energiebringenden Kohlenhydrate.
Zusätzlich gibt es zellaufbauendes Protein (Eiweiß) und gute Fette – ach ja, und ein paar Vitamine schaden auch nicht.
Zwischenmahlzeiten gibt es bei mir kaum, außer mal ein Kaffee am Vormittag, wenn meine kleine Prinzessin (doch mal) schläft oder „to go“ für unterwegs.
Mein Geheimnis liegt in der Verteilung der Kohlenhydrate (Brot, Nudeln, Reis, …)- am Morgen viel davon, mittags so mittel und abends reduziert- kein Mensch braucht abends Energie, außer er arbeitet nachts…
Energie, die nicht benötigt wird findet man übrigens auf der Hüfte wieder… oder auf deinen Beinen, oder… ihr kennt das bestimmt 🙂

Halte ich mich zu 100% an diese Regel? Nein! zu 80% 🙂 Und das soll auch so sein, der Körper mag keine Monotonie!
Übrigens spielt es keine Rolle, ob man Mama, Arzt, Fußpfleger oder Pilot ist. Dieser Ernährungsform lässt sich immer und überall anwenden 🙂

Wie das mit/ohne Kohlenhydrate abends in der Praxis dann funktioniert OHNE dass man die Naschlade oder die Brotdose plündern muss, weil es nicht mehr zum Aushalten ist, erfahrt ihr demnächst…

Ich wünsche einen guten Start in die Woche und hoffe ihr habt gut und ausreichend gefrühstückt!

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*