9 Gründe Warum du jetzt unbedingt mit Sport starten solltest

Neujahr. 41% der Österreicher nehmen sich jährlich vor, Sport in ihren Alltag zu integrieren, weitere 31% wollen sich gesünder ernähren.[1] Tatsächlich haben nur 30% davon eine realistische Chancen ihr Ziel überhaupt zu erreichen[2]. Na Bravo, wieso dann überhaupt anfangen und sich darüber den Kopf über Ziele zerbrechen? Ich frage dich nun: Wenn nicht jetzt, wann dann? Ob du es wirklich durchziehst ist die eine Sache, mit dem ersten Training loslegen, die andere…

Wir Menschen sind Gewohnheitstiere. Wenn du etwas verändern möchtest, musst du automatisierte Abläufe in deinem Alltag verändern. Daran scheitern viele und bereits nach 3 Wochen, werfen die ersten Teilnehmer das Handtuch. Du möchtest nicht dazugehören? Dann solltest du deine Vorsätze dieses Jahr anders umsetzen, als letztes Jahr. „Be better than yesterday“, aber nicht über die Ziellinie hinaussschießen- realistische Ziele setzen!

Mit diesem Beitrag hier möchte ich dir dabei helfen, den Jahresstart besonders sportlich zu beginnen.

Jetzt erfährst du, weshalb Neujahr die richtige Zeit im Jahr ist, um mit Sport nun endlich zu starten:

(Anmerkung: Diese Tipps ersetzten keine individuelle Beratung. Unbedingt vorher mit dem Arzt den Gesundheitszustand checken lassen, falls du noch nie Sport gemacht hast.)

1) Vergiss Sixpacks und sexy Fitnessmodels!

Wenn du an sportliche Leute denkst, denkst du nur an schlanke Fitnessmodels und Sixpacks? Dein Bauch ähnelt aber mehr dem eines Waschbärs? Keine Scham! Oft fühlt man sich etwas unwohl, wenn man sich in enge, köperbetonte Sportkleidung zwängt. Bei Outdoorsport im Winter brauchst du dir darüber keine Gedanken machen, denn Fettpölsterchen kannst du ganz einfach unter der langarmigen Kleidung verstecken. Im Sommer dagegen lässt sich nichts verstecken.

2) „Summerbodies are made in winter“!

Sorge jetzt schon für den Wow- Effekt in der Badehose/Bikini für das Frühjahr 2019 und freue dich auf die positiven Komplimente! Rom ist auch nicht an einem Tag erbaut worden, daher musst du jetzt schon mit deinem Vorhaben starten.

3) Sport hilft gegen Winterdepressionen!

Studien belegen, dass 12% von an Depressionen Erkrankten pro Jahr vermieden werden könnten durch sportliche Aktivität[3]. Training wirkt wie ein Antidepressivum, baut Stresshormone ab und wirkt stimmungsaufhellend, durch die Ausschüttung von Endorphinen und Serotonin.

Warum Sport besonders stressabbauend wirkt, erfährst du im Detail zusätzlich HIER.

4) Sport pusht das Immunsystem! 

Spart euch Tabletten von „A-Zink“, geht laufen!  Sport macht euch langfristig widerstandsfähiger gegen Viren. Bereits drei Stunden nach Ende der körperlichen Aktivität erhöht sich die körpereigenen Killerzellen- Dichte signifikant im Blut, die Tumorzellen und Viren abwehren. 24 Stunden nach der Belastung sind immer noch höhere Immunwerte nachweisebar[4].

5) Die Energiespeicher sind nach Weihnachten voll!

Kekse, Punsch und Co. haben einen Vorteil: Sie liefern eine Menge Energie, die beste Voraussetzung für Trainingsreize bei maximaler Energieversorgung!

6) Im Winter ist es weniger heiß!

Bei warmen Temperaturen ist die Hemmschwelle, sich sportlich zu betätigen, zwar niedriger als bei kühlen, dennoch ist die Belastung an den Kreislauf deutlich reduzierter. Sport bei Hitze führt zur Leistungsminderung, dagegen liefert der Winter optimale Bedingungen für maximale Leistungsbereitschaft, weil die Gefahr von Überhitzung geringer ist. Aber unbedingt die richtige Kleidung anziehen! HIER erfährst du mehr über die richtige Vorbereitung fürs Laufen im Winter.

7) Wintersales und Weihnachtsabverkauf!

Kaufe dir neue Bekleidung für den Sport. Das sorgt für mehr Motivation!

8) Mach es zu zweit!

40% der Österreicher wollen ihr Leben sportlicher gestalten- das entspricht 3,48 Millionen Österreicher. Da lässt sich doch locker ein Trainingspartner finden ;). Training zu zweit hilft gegen Langeweile, sorgt für gegenseitige Motivation und verpflichtende Workouttermine!

Studien haben ergeben, dass gemeinsames Workout zu öfteren Trainingseinheiten führt, da man sich sozial und emotional gebunden fühlt.

Außerdem spornt es an, sich gegenseitig zu messen. Man sollte aber bei der Wahl des Partners die ähnlichen Trainingsziele berücksichtigen.[5] Mein Partner und ich pushen uns oft gegenseitig mit Wetteinsätzen. Für 2019 wetten wir, wer mehr Laufkilometer zusammenbringt. Der Verlierer muss einen Kurzurlaub bezahlen 🙂

9) Sport als Sofortmaßnahme bei Kälteempfindlichkeit! 

Unser effektivster Wärmeleiter im Körper: das Blut. Blut transportiert Wärme in Windeseile in alle Körperregionen. Dadurch wird uns nach ein paar Minuten Sport schon schwitzig warm. Also, auch wenn sich der Schweinehund groß anfühlt, die Gliedmaßen ohnedies schon unterkühlt sind, genau dann solltest du die Sportschuhe schnüren.

Glaube mir, die beste Heizung bist du selbst!

Bei Bewegung produzierst du Wärme und bei regelmäßiger körperlicher Betätigung verdrängst du das Kältegefühl in deinem Körper. Auch die Badewanne fühlt sich nach Sport noch entspannender an, als ohne! Wie du dich außerdem im Winter richtig ernähren solltest, damit dir nicht kalt wird, erfährst du HIER.

Ob ihr euch nun fürs Fitnessstudio entscheidet oder für die Laufschuhe outdoor, spielt eine untergeordnete Rolle. Wichtig ist, dass ihr das wählt, was euch wirklich Spaß macht. Nur so lässt sich regelmäßiges Training langfristig in den Alltag integrieren. HIER kannst du übrigens meine 17 Tipps, wie du es langfristig schaffst, Sport alltagstauglich einzubinden, nachlesen.

Zum weiterlesen: 10 Gründe, weshalb du dich in einem Fitnessstudio einschreiben solltest


[1] https://de.statista.com/infografik/12395/gute-vorsaetze-der-oesterreicher/ 28.12.2018

[2] https://www.wiwo.de/erfolg/trends/2018-warum-scheitern-gute-vorsaetze-so-oft/20800034.html 28.11.2018

[3] https://derstandard.at/2000079568837/Eine-Stunde-Sport-hilft-gegen-Depression 29.12.2018

[4] https://www.aerzteblatt.de/pdf.asp?id=9761 29.12.2018

[5] https://www.menshealth.de/artikel/darum-brauchen-sie-dringend-einen-trainingspartner.492184.html 29.12.18

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

*